27 Mär, 2018

Sieben Ratschläge, um das eigene Hochzeitsalbum perfekt zu gestalten

Die Gestaltung eines Hochzeitsalbums ist einer der wichtigsten Bestandteile einer jeden Hochzeitszeremonie. Das Album dient Deiner Erinnerung an einen einzigartigen und wertvollen Moment im Leben. Die Bilder fangen denn Zauber all der besonderen Momente an dem ganz bestimmten Tag ein. Es ist wichtig, dass Du Dein perfekt gemachtes Album jederzeit gerne wieder aufs Neue ansehen möchtest. Einzelheiten wie die Orte für die Fotos, die Hintergründe, Kleidung und Auswahl der Fotos sind grundlegende Elemente bei jeder Gestaltung eines Albums. Um ein wirklich gutes Hochzeitsalbum zu erschaffen, solltest Du Folgendes tun.

1. Schau Dir an, was andere gemacht haben

Ein Hochzeitsalbum zu entwerfen, kann als einfache Aufgabe betrachtet werden. Jedoch ist es möglich, dass Du die Zusammenstellung machst, aber dennoch nie Lust hast, sie Dir anzusehen. Von bereits existierenden Alben zu lernen, kann Deinem eigenen Plan hingegen Flügel verliehen. Du kannst Dir ein Hochzeitsalbum von Freunden oder anderen Quellen leihen, es ansehen, und sowohl die Stellen notieren, die Du kopieren möchtest, als auch diejenigen, die Du anders und besser machen würdest. So eine Sichtung gibt Dir einen guten Überblick darüber, was Du selber machen willst.

2. Wähle das Layout und den Stil aus

Diese Wahl hängt voll und ganz davon ab, wie Du die Fotos positionieren möchtest. Entscheide über die Anzahl der Fotos, die auf einer Seite sein sollen. Sollen es gerahmte oder bündige Bilder sein? Gerahmte Fotos sind etwas altmodisch und erlauben ca. vier Bilder pro Seite mit diversen Optionen für das Layout. Alben mit bündig integrierten Bildern erlauben dagegen mehr Flexibilität.

3. Suche die Bilder gut aus

Das Hochzeitsalbum wird eine wertvolle Erinnerung sein, die die Familie zusammenhalten wird. Auf Hochzeiten werden meist sehr viele Foto gemacht. Auch wenn alle gut zur Erinnerung taugen, haben Alben doch ihre Grenzen. Du solltest unbedingt nur die besten Fotos auswählen. Die Auswahl sollte auch die ganze Bandbreite der Emotionen und verschiedenen Stimmungen des Tages reflektieren. Das entscheidest Du am besten zusammen mit Deinem Partner oder gemeinsam mit dem Fotografen.

Auch wenn manche Fotos auf den ersten Blick vielleicht weniger gelungen oder kritisch erscheinen, solltest Du gerade von diesen ebenfalls einige für das Album auswählen. Und ganz bestimmte Momente wie der Tausch der Ringe und der Kuss zwischen Braut und Bräutigam dürfen auf gar keinen Fall fehlen.

4. Bilder bearbeiten

Dein Hauptziel ist es, das ultimative Hochzeitsalbum zu erschaffen. Beim Fotografieren kommen mitunter unpassende oder unerwünschte Gegenstände mit aufs Bild. Es ist notwendig, sie zu bearbeiten, um zum angestrebten Resultat zu kommen. Du kannst entweder Bildbearbeitungsprogramme am eigenen Computer benutzen oder die Arbeit an jemanden delegieren.

5. Sorge für einen guten Fluss der Bilder

Du solltest in Deinem Hochzeitsalbum für einen attraktiven Fluss der Fotos sorgen. Um das zu erreichen, brauchst Du einen Ablauf der Bilder. Die einzelnen Seiten sollten auch aufeinander abgestimmt sein, damit sie die Reihenfolge der Ereignisse wiedergeben. Du kannst sie zum Beispiel chronologisch anordnen, das sorgt für eine schöne Reihe, die Dir und jeden Betrachter gefallen wird.

6. Berücksichtige sämtliche Ereignisse

Es ist wichtig, dass das Hochzeitsalbum Bilder beinhaltet, die alle Ereignisse des Tages abbilden. Du solltest Bilder von verschiedenen Orten mit unterschiedlichen, aber wichtigen Menschen wie vor allem Familienmitgliedern integrieren.

7. Lege noch mal eine Extraschicht ein

Es ist gut, wenn Du Dein Album möglichst dynamisch gestaltest. Du kannst es etwa noch ansprechender machen, wenn Du auch kleine Andenken von Freunden und der Familie mit einbaust. Du kannst auch schriftliche Notizen miteinbeziehen, die kurz an einzelne Momente des Hochzeitstages erinnern. Du kannst über jede Art von Ereignis schreiben, so etwa die Trauung, das festliche Bankett, die Party danach und viele weitere.

Hochzeitsalben werden gemacht, um für immer als schöne und glückliche Erinnerung für die Familie und nachfolgende Generationen zu dienen. Du solltest Dir deshalb ein wenig mehr Mühe dabei geben. Falls nötig, kannst Du auch Profis damit beauftragen und eng mit diesen zusammenarbeiten. Letztlich kommt es nur darauf an, ein perfektes Ergebnis zu erzielen.

Nach oben

Zurück
As seen on:

Fragen?

Kundendienst

Fragen?

Wir haben die Antworten! Bitte schreiben Sie uns oder lesen Sie die FAQ.